Namibia

Luxus der Weite

Das am dünnsten besiedelte Land der Welt ist bekannt für seine roten Sanddünen die bis an den Atlantik reichen, seine reichhaltige Tierwelt und den Einfluss durch die Kolonialisierung während der deutschen Kaiserzeit.

Es gibt nicht viele Orte am Atlantik und außerhalb Europas, wo man in gepflegter Jugendstil-Umgebung eine Schwarzwälder Kirschtorte bestellen kann, die geschmacklich derer hierzulande in nichts nachsteht. Namibia ist so ein Land und das liegt vor allem an dem Einfluss durch die Kolonialisierung durch die deutschen während der Kaiserzeit. Auch heute zählen deutsche Nachfahren im Land zur 4. größten Bevölkerungsgruppe.

Allerdings findet man die gepflegten Cafés nicht an jeder Ecke, denn Namibia ist das am dünnsten besiedelte Land unseres Planeten. Das Land ist gut 2,5 Mal so groß wie Deutschland, verfügt aber lediglich über etwas mehr als 2 Millionen Einwohner. Es brauch nicht viel Fantasie warum die Tourismusbranche für Namibia gerne mit dem Slogan „Luxus der Weite“ wirbt.

Es gibt keine bessere Möglichkeit als das Land mittels eines ausgedehnten Road-Trips zu erkunden und dabei in der Wildnis zu campen.

Menu
Architecture
Corporate
Project
Published