Colour at Night

Farben des Lichts

„Nachts sind alle Katzen grau“, so die Erzählung eines bekannten Sprichwortes. Und das liegt an den physikalischen Gegebenheiten unseres Sehvermögens, bei der wir in der Dunkelheit nur noch mit den Stäbchen. Die nehmen wiederum keine Farbtöne wahr.

Gegenteilig verhält es sich beim Fotografieren mit einer Kamera. Anders als das menschliche Auge werden damit die Farben der Nacht eingefangen, genauer gesagt die Farbigkeit des Lichts.

Dieser Grundgedanke war ausschlaggebendes Element für meine Serie Colour at Night, die ich während meines Auslandsstudium an der University of Tasmania erstellte.

Menu
Architecture
Corporate
Project
Published