TRAVEL

CHILE

4300 km lang und durchschnittlich 188 km breit. Immer in greifbarer Nähe: der Pazifische Ozean und die Gipfel der Anden. Eine Reise durch dieses Land mit seiner „verrückten Geografie“ fühlt sich deshalb an, als würde man einen ganzen Kontinent bereisen.


Loco geografia

Eine „verrückte Geografie“ attestiert man diesem sehr langen, jedoch schmalen Land. Es ist knapp 4300 km lang und durchschnittlich nur 188 km breit. Und das macht den besonderen Reiz dieses Landes aus, in dem man von einem der trockensten Orte der Erde im Norden – der Atacama Wüste im Norden – zu den riesigen Gletscher-Feldern Patagoniens im tiefen Süden reisen kann.

 

Dazwischen liegt eine regenreiche, sattgrüne Landschaft mit unzähligen Seen und Vulkanen, was auch gerne als die „Chilenische Schweiz“ bezeichnet wird. Und immer in greifbarer Nähe sind der Pazifik im Westen und die hohen Gipfel der Anden im Osten.

 

Eine Reise durch dieses faszinierende Land fühlt sich deshalb an, als würde man mehrere Länder auf einmal bereisen. Der chilenische Teil von Patagonien wurde mit dem von Argentinien in einem separaten Portfolio abgebildet.