Waldköhlerei

Günther Bayerl Corporate, Editorial und Architektur Fotograf aus Ulm
Reportage über ein aussterbendes Handwerk

Die Familie Wengert auf dem Härtsfeld zählen zu den letzten ihrer Art! Sie betreiben nach wie vor kommerziell ein uraltes Handwerk: Das Köhlern. Und diese Tätigkeit verlangt die volle Hingabe, denn wenn ein sogenannter Meiler erst einmal entfacht ist, muss dieser spätestens alle zwei Stunden überprüft und bearbeitet werden und das sowohl bei Tag wie auch bei Nacht. Bis zum Abschöpfen der fertigen Holzkohle vergeht so knapp eine Woche voller harter Arbeit und schlaflosen Nächten.

Was zunächst als freies Projekt begonnen wurde, entwickelte sich dann zu einer beauftragten Reportage für das Servus Magazin des Red Bull Media House. Leider verstarb der Hauptprotagonist Georg unerwartet noch vor der Veröffentlichung.

Sein Cousin fühlt sich berufen die Tradition fortzuführen.

Menu
Architecture
Corporate
Project
Published